Tel 06421 1681600
Fax 06421 1681606

info@praxis-dr-brinschwitz.de
Deutschhausstraße 40
35037 Marburg

Sprechzeiten

Mo 8 - 13 Uhr & 15.00 - 17.30 Uhr
Di 8 - 13 Uhr & 15.00 - 17.00 Uhr
Mi 8 - 13 Uhr
Do 8 - 13 Uhr & 15.00 - 17.00Uhr
Fr

8 - 13 Uhr

Notfallsprechstunde 8-11.00 

* Privatsprechstunde Do ab 15.00

Unsere Daten-schutzrichtlinien

Datenschutzinformation
Beinhaltet eine Übersicht über unsere Datenschutzmaßnahmen
Datenschutz-Patienteninformation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.7 KB

Kontinuierliche Zuckermessung und Pumpentherapie

Kontinuierliche Blutzuckernmessung

Es gibt Messgeräte, welche eine kontinuierliche Blutzuckermessung über mehrere Tage durchführen können (die CGMS Messung).


Hierfür haben verschiedene Hersteller spezielle Geräte entwickelt. Dies stellt nach Antragsstellung eine Kassenleistung dar.

 

Vorteile der Kontinuierlichen Blutzuckermessung

  • eine kontinuierliche Blutzuckermessung hilft frühzeitig Unterzucker zu bemerken
  • Versteckte Hypoglykämien zum Beispiel im Schlaf können detektiert werden
  • Der Blutzuckerverlauf wird lückenlos dargestellt, auch unerklärte Anstiege des Blutzuckers, bestimmte Muster in den Schwankungen könenn entdeckt werden
  • Die Insulindosis kann manuell oder mit einer Pumpe an den Blutzucker angepasst werden
  • zum Teil Einfache Bedinung, Anzeige der Blutzuckerwerte auf Smart watch oder Mobiltelefonen

 

Insulinpumpen in der Diabetesbehandlung

Eine Insulinpumpentherapie kann die natürliche Insulinversorgung des Menschen weitgehend nachahmen. Mit dieser Therapieform kann ein hohes Maß an Flexibilität und Komfort für das eigene Leben mit Diabetes erreicht werden. Der Einsatz einer Insulinpumpen folgt konsequent dem Gedanken, auch komplexe Technik für jeden Patienten einfach zu machen.

Wir betreuen viele Patienten mit Insulinpumpen. Dabei führen wir Neueinstellungen und Schulungen mit Insulinpumpen durch, wenn dies eine bessere Versorgung mit Insulin ermöglicht oder zusätzliche Vorteile bietet (zum Beispiel Insulintherapie in der Schwangerschaft oder in der Arbeit, im Alltag)

  • kontinuierliche Insulinabgabe in die Haut.
  • Bessere Basalratensteuerung bei intensivierter Insulineinstellung
  • Bolusvorschläge durch die Pumpe
  • Sensorunterbrechung und Insulinanpassungen durch die Pumpe bei Hypoglykämiegefahr
  • Patchpumpe, Pumpe mit Schlauch
  • Anpassung des Insulins bei steigendem Insulinbedarf durch die Pumpe